PlayStation 4 » Vorschau » B » Bloodborne - Hands-On

Bloodborne - Hands-On

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Bloodborne - Hands-On
Bloodborne Boxart Name: Bloodborne - Hands-On
Entwickler: FromSoftware
Publisher: Sony Computer Entertainment Europe (SCEE)
Erhältlich seit: 25. März 2015
Genre: Rollenspiel - Action-RPG
Spieler: TBA
Features:
keine
Eine verdammte Seele, widerliche Kreaturen der Finsternis und ein düstere Spielwelt – auf den ersten Blick wirkt Bloodborne, das neue Action-RPG von FromSoftware, wie ein Nachfolger deren aktuellster Spieleserie. Die bei vielen Spielern überaus beliebten Souls-Titel brachten eine beinahe schon vergessen geglaubte Herausforderung auf die Konsolen der letzten Generation zurück. Aber Bloodborne ist nicht einfach nur ein Souls-Klon, auch wenn die Wurzeln immer wieder allzu deutlich hindurchscheinen. Was den PlayStation 4-exklusiven Titel von seinen geistigen Vorgängern abhebt, habe ich für euch auf der gamescom herausgefunden.

Ein Sammelsurium neuer (bekannter) Möglichkeiten?
Natürlich ist der Vergleich irgendwie berechtigt, auch vom Interface sehen sich Bloodborne und Dark Souls schon ziemlich ähnlich. Wirft man allerdings einen zweiten Blick darauf, erkennt man, dass sich ein zweiter Item-Slot dazugesellt hat und die Heil-Items auf einen dritten, fixen Slot, zusätzlich ausgelagert wurden. Der Entwickler Masaaki Yamagiwa erklärt dies dadurch, dass die meisten Spieler den einzig verfügbaren Slot eigentlich immer mit einem Heil-Item belegten und somit die verschiedensten Items gar nicht so wirklich austesten konnten. Durch die zwei Slots sind so auch ganz besondere Kombinationen möglich, die er uns auch direkt demonstrierte. So kann man zum Beispiel erst eine Öl-Phiole auf seine Gegenspieler werfen und direkt hinterher einen Molotow-Cocktail, um den ausgeteilten Schaden direkt zu vervielfachen.
Was den meisten Spielern wohl direkt in den Kopf schießt, wenn von „Demon-“ oder „Dark Souls“ die Rede ist, ist der hohe, aber nie unfaire Schwierigkeitsgrad. Auch Bloodborne soll hier keine Ausnahme bilden und gewohnt knackig bleiben, um beim Bezwingen von besonderen Gegnern nach wie vor den Spielern Erfolgserlebnisse zu bieten. Die gamescom-Demo, die wir später ausprobieren konnten sei allerdings – so Yamagiwa – bewusst ein bisschen leichter gehalten. Einfach damit niemand, der eventuell stundenlang gewartet hat, um Bloodborne einmal auszuprobieren, nicht sofort das Zeitliche segnet. Und wieder. Und wieder. Und wieder.
 Autor:
Barbara Bleier
Vorschau
Zur Bloodborne Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
5/5
Leserhype:
8.3